Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Zusätzliche Kinderkrankentage

Hallo Liebe Eltern,

hier finden Sie einen
Auszug aus einem Newsletter vom Landratsamt zur Info. Bitte beachten Sie
weitere Informationen auf unserer Website. Halten wir gemeinsam durch!

Viele Grüße aus dem
Kindergarten!

Informationen zu den zusätzlichen Kinderkrankentagen

Der Bundestag und der
Bundesrat haben beschlossen, rückwirkend zum 05.01.2021 die Kinderkrankentage
pro Elternteil und Kind von zehn auf 20 Tage zu verdoppeln (für
Alleinerziehende auf 40 Tage) und eine Inanspruchnahme auch ohne Erkrankung des
Kindes bei geschlossenen Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen bzw.
bei einem eingeschränkten Betrieb zu ermöglichen.“

Anträge auf das
Kinderkrankengeld in diesen Fällen sind durch die Eltern bei der zuständigen
gesetzlichen Krankenkasse zu stellen. Eine Krankschreibung durch eine Ärztin
oder einen Arzt bedarf es in den Fällen des Arbeitsausfalls aufgrund der
Kinderbetreuung nicht, da die Kinder ja nicht krank sind. Die Krankenkassen
können einen von den Einrichtungen auszufüllenden Nachweis verlangen. Hierfür
hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im
Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit eine Musterbescheinigung entwickelt. Diese
Musterbescheinigung kann von Kindertageseinrichtungen und
Kindertagespflegestellen verwendet werden und dem formellen Antrag der Eltern
bei ihrer gesetzlichen Krankenversicherung beigelegt werden. Die Bescheinigung
finden Sie hier[1].

Weitere Informationen zu
den Regelungen rund um die Erweiterung der Kinderkrankentage und dazu, welche
Unterstützung privat krankenversicherte Eltern erhalten, finden sich auf der Homepage
des Bundesministeriums für Gesundheit und auf der Homepage
des  Bundesfamilienministeriums.

Für weitere Rückfragen sollten die Eltern sich an ihre gesetzliche Krankenkasse
wenden, da diese am Ende über die Gewährung des Kinderkrankengeldes
entscheidet.“[2]


[2] siehe
Landratsamt-Würzburg-Bayern, Referat V3- Kindertagesbetreuung, 25.01.21

Der Elternbeirat stellt sich vor

Wir, der neue Elternbeirat 2020/2021 freuen uns, das Kindergartenjahr mit all unseren Ideen und Vorstellungen mitzugestalten.

Wir - das sind:
Carina Eisenhut, 1. Vorsitzende
Carolin Galota, 2. Vorsitzende
Christina Brümmer, Kassier
Kerstin Väth, Kassier
Julia Huth, Schriftführerin
Denise Klein, Schriftführerin
Carolin Miranda da Cruz
Kristina Hofmann
Ramona Wagner
Bianca Schleicher
Christine Karg
Ute Steinmetz

Gerne haben wir, als Vermittler zwischen Eltern und Kindergarten, jeder Zeit ein offenes Ohr für Anregungen, Lob, Kritik und alle anderen wichtigen
Anliegen. Bitte sprecht uns einfach an.
Wir freuen uns auf ein spannendes und besonderes Kindergartenjahr, welches wir mit viel Tatendrang und Engagement gestalten möchten. Natürlich können
wir diese Aufgabe nur in Zusammenarbeit und mit Hilfe aller Eltern und Unterstützer meistern. Also, packen wir es an!

Euer Elternbeirat

Die neue Leitung stellt sich vor

Hallo liebe Kinder, hallo liebe Eltern.

Ich freue mich sehr, mich bei Euch und Ihnen vorstellen zu
dürfen!

Mein Name ist Philip Göpfert. Ab dem 01.09.2020 bin ich die
neue Kindergarten-Leitung hier im Haus.

Durch viele unterschiedliche soziale Einrichtungen von
Kinderkrippen, Kindergärten, Jugendhilfeeinrichtungen bis hin zur
Erlebnispädagogik, hat mich mein Weg nach Leinach gebracht. Neben den
Erfahrungen durch diese verschiedenen Arbeitsfelder konnte ich mein Fachwissen
durch eine Kinderpflegeausbildung, eine 
Ausbildung im Bereich der Erlebnispädagogik, eine Erzieherausbildung,
ein Studium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Würzburg- Schweinfurt und
diversen Seminaren, Fort- und Weiterbildungen aufbauen.

Durch die „Corona“- bedingte Situation ist eine persönliche
Vorstellung bei Ihnen in nächster Zeit leider nicht möglich. Dennoch stehe ich
für Fragen sehr gerne und jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Ich freue mich sehr auf die bevorstehende Zeit!

Ihr Philip Göpfert